PDF

Sechs natürliche Putzmittel zum Reinigen des Hauses

Hygiene Im Haushalt

Chemische Reinigungsmittel werden oft in ansprechenden Flaschen und Behältern mit leuchtenden Farben verkauft, die für kleine Hände besonders interessant sind. Das ist einer der Gründe, warum viele Eltern lieber auf Putzmittel ohne Chemie zurückgreifen. Bio-Reinigungsmittel selber herzustellen ist nicht nur sicher und umweltfreundlich, es kann außerdem Geld sparen. Erfahren Sie hier, wie Sie natürliche Reinigungsmittel selber machen können und wofür sie gut sind.

1. Bio-Putzmittel für alle Fälle: Allzweckreiniger

Wenn es darum geht, natürliche Putzmittel herzustellen, fangen wir am besten mit etwas an, das für verschiedene Zwecke verwendet werden kann. Das brauchen Sie dafür:

  • einen Esslöffel Backnatron bzw. Backpulver
  • eine halbe Zitrone
  • 60 Milliliter Essigessenz
  • einen Liter heißes Wasser

Mischen Sie die Zutaten zu einer Lösung an, um ein effektives Bio-Reinigungsmittel herzustellen, und verwenden Sie es für Oberflächen und Möbel im ganzen Haus. Stellen Sie reichlich her, füllen Sie die Lösung in Sprühflaschen und trommeln Sie die ganze Familie zusammen, um das Haus in Teamarbeit zum Glänzen zu bringen.

2. Selbstgemachter Fleckenentferner für Kleidung

Oft ist unser erster Instinkt, fleckige Kleidungsstücke mit einem heißen Waschgang in der Maschine zu waschen. Wussten Sie jedoch, dass es genauso wirksam sein kann, ein natürliches Reinigungsmittel zu verwenden, um Flecken zu entfernen? Das ist alles, was Sie dafür brauchen:

  • ein halber Teelöffel Backnatron bzw. Backpulver
  • ein halbes Glas Wasser
  • ein Spritzer Zitronensaft

Vermischen Sie das Backnatron und das Wasser zu einer Paste und reiben Sie sie in die betroffene Stelle ein. Fügen Sie etwas Zitronensaft hinzu und schon haben Sie ein schnell reinigendes Putzmittel ohne Chemie, das nebenbei Gerüche neutralisiert!

3. Bio-Putzmittel für den Ofen

Reiniger, mit denen Sie Fettablagerungen im Ofen lösen, basieren meist auf Chemie. Eine Kombination aus Backnatron und Essigessenz ist jedoch eine ideale Alternative, denn es ist ein natürliches Putzmittel, das Ihrem Ofen zu altem Glanz verhilft. Dafür brauchen Sie:

  • 60 Gramm Backnatron bzw. Backpulver
  • ¾ Esslöffel Wasser
  • Essigessenz (nach Bedarf)

Rühren Sie Backnatron und Wasser zu einer Paste an und verteilen Sie sie auf allen Oberflächen im Ofen. Lassen Sie die Paste über Nacht einziehen. Sprühen Sie dann etwas Essigessenz darauf und wischen Sie die Paste mit einem saugfähigen Küchentuch ab, das selbst nass noch stark genug ist, um es zum Schrubben zu verwenden, zum Beispiel Zewa Wisch & Weg. Sprühen Sie kurz nach, um den Ofen gründlich zu reinigen und zum Glänzen zu bringen.

4. Glasreiniger

Kennen Sie das? Sie geben alles, um Ihren Spiegel oder ein Fenster auf Hochglanz zu polieren und entdecken hinterher noch mehr Schlieren als zuvor? Keine Angst, diese Lösung ist einfach herzustellen und garantiert hervorragende Ergebnisse. Um ein Bio-Putzmittel für Glas herzustellen, brauchen Sie:

  • die Schale einer Zitrone
  • eine Flasche Essigessenz
  • Wasser

Weichen Sie die Zitronenschale mindestens eine Woche lang in Essigessenz ein und nehmen Sie die Schale dann heraus. Mischen Sie je ein Teil der Zitronen-Lösung mit einem Teil Wasser, füllen Sie die Mischung in eine Sprühflasche und legen Sie los. Polieren Sie die gereinigte Oberfläche anschließend mit einem sauberen Küchentuch, um den Streifen und Schlieren ein für alle Mal Adieu zu sagen.

5. Bodenreiniger

Manche Bodenreiniger hinterlassen eine klebrige Schicht auf den Fliesen und enthalten oft unnötige Chemikalien. Dieser hier ist anders! Er besteht aus nur zwei Inhaltsstoffen, die zwar nicht desinfizieren, dafür aber ein wirksames, vielseitiges Bio-Reinigungsmittel für Ihre Küchen- und Badezimmerböden ergeben. Dafür brauchen Sie lediglich:

  • einen Teil Essigessenz
  • einen Teil Wasser

Vermischen Sie sie, schwingen Sie Ihren Mopp und sehen Sie zu, wie der Schmutz weicht und der Boden wie neu funkelt. Wischen Sie mit klarem Wasser nach und trocknen Sie den Boden mit einem starken Küchentuch wie Zewa Wisch & Weg ab, besonders, wenn Ihr Nachwuchs hinterher darauf herumkrabbelt.

6. WC-Putzmittel ohne Chemie

Niemand putzt gerne die Toilette - und der chlorhaltige Geruch von WC-Reinigern macht es einem nicht gerade leichter. Dieses natürliche Reinigungsmittel erledigt den unangenehmen Job jedoch ohne Wenn und Aber. Dazu brauchen Sie:

  • 60 Gramm Backnatron bzw. Backpulver
  • 240 Milliliter Essigessenz
  • einen halben Teelöffel ätherisches Öl

Vermischen Sie die Zutaten und gießen Sie die Lösung in eine Sprühflasche. Sprühen Sie damit die ganze Toilette ein und lassen Sie die Lösung ein paar Minuten lang wirken. Dieses Putzmittel ohne Chemie hat eine desinfizierende Wirkung und das ätherische Öl Ihrer Wahl sorgt für einen herrlich frischen Duft.

Wenn Sie diese Bio-Reinigungsmittel ausprobiert haben, erzählen Sie Ihrem Partner, Ihrer Partnerin oder Ihren Mitbewohnern davon, damit sie die Zauberkraft der Bio-Putzmittel selbst testen können, wenn sie das nächste Mal mit dem Putzen dran sind.


Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?Vielen Dank für Ihre Meinung!
oder