Matratze reinigen: So lässt sich Urin entfernen

Nahaufnahe von Kinderfüßen und Urin auf einer Matratze

Wer Kinder hat, weiß, wie schnell im Schlaf ein kleines Malheur passieren kann. Die Bettwäsche ist schnell gewechselt, doch was ist mit dem Urin auf der Matratze? Diesen solltest Du lieber gleich entfernen, da er später nur schwer zu beseitigen ist und zu unangenehmen Gerüchen führt. In diesem Beitrag erfährst Du, wie Du Urin erfolgreich aus der Matratze entfernen kannst, damit Flecken und schlechte Gerüche keine Chance haben.

Zewa wird jetzt mit Stroh hergestellt!

Zewa wird jetzt mit Stroh hergestellt!

  • Ein schnell nachwachsendes, natürliches und ressourcenschonendes Material
  • Die gleiche hohe Qualität, die du kennst und liebst

Und darum machen wir‘s

So reinigst Du ein nasses Bett

Keiner steht gerne mitten in der Nacht auf, um nach dem kleinen Malheur des Kindes das Bett frisch zu beziehen. Je schneller Du Dich allerdings dran machst, desto einfacher ist es, Flecken und eventuelle unangenehme Gerüche zu entfernen. Besonders wichtig ist es, gleich die Matratze zu reinigen. Urin kann sonst zur Geruchsbelästigung werden.

  1. Entferne das nasse Laken. Als erstes empfiehlt es sich, den Matratzenschoner, Laken und Bettwäsche zu entfernen und diese in die Waschmaschine zu geben. Behandle Flecken am besten zuvor mit etwas Waschmittel oder Fleckenentferner.
  2. Wechsel die Bettwäsche. Solltest Du eine wasserfeste Matratze verwenden, so kannst Du einfach die Bettwäsche wechseln und Dein Kind wieder schlafen legen. Andernfalls musst Du die Matratze sauber machen, um den Urin zu entfernen.

Einer unser Lieblingstipps fürs Nacht-Toilettentraining bei Kindern ist es, jeden Gang zur Toilette so angenehm wie möglich zu gestalten, damit es Deinem Kind leichter fällt, in der Nacht auf die Toilette zu gehen. Verwende daher ein Toilettenpapier, das extra sanft ist und verwöhnt, wie zum Beispiel Zewa Ultra Soft, um deine Toilette in eine Wohlfühloase zu verwandeln.

So kannst Du Urin aus Matratzen entfernen

Wenn Du keinen wasserfesten Matratzenschoner hast, befolge diese Schritt-für-Schritt Anleitung, um Urin aus der Matratze zu bekommen:

  1. Richte das Gästebett her. Lege Dein Kind ins Gästebett, damit es weiterschlafen kann, während Du die Matratze trocknest.
  2. Trockne den Fleck. Verwende extra saugfähiges Küchenpapier, um Urin von der Matratze zu entfernen. Tupfe den Fleck ab, damit er sich nicht weiter ausbreitet.
  3. Streue Backpulver auf den Fleck, um die noch verbleibende Flüssigkeit aufzusaugen.
  4. Mische Waschpulver mit Wasser und sprühe es auf den Fleck. Du kannst anstatt Waschpulver auch einen Teil Essig mit einem Teil Wasser mischen und aufsprühen.
  5. Lasse die Mischung ca. 5 bis 10 Minuten einwirken.
  6. Tupfe den Fleck nochmal trocken, um die Waschpulver- bzw. Essigmischung wieder zu entfernen.
  7. Streue erneut Backpulver auf die Oberfläche der Matratze, um den Trockenprozess zu beschleunigen. Lasse das Backpulver mindestens 18 Stunden einwirken. Das Backpulver hilft nicht nur, die Matratze zu trocknen, sondern auch, den Geruch von Urin aus der Matratze zu beseitigen.
  8. Entferne das Backpulver mit dem Staubsauger. Sauge am nächsten Tag das Backpulver ab und lüfte die Matratze einige Stunden lang aus, bevor Du sie neu beziehst.

Wenn Dein Kind zum ersten Mal das Bett nässt, ist es wahrscheinlich nicht das letzte Mal, während es sich daran gewöhnt, auch in der Nacht die Toilette zu benutzen. Am besten verwendest Du während dieser Zeit einen wasserfesten Matratzenschoner, damit Du nicht jedes Mal die Matratze von Urin reinigen musst. Weitere Tipps zum Thema Trockenwerden haben wir in dem Artikel übers Töpfchentraining  zusammengestellt.


Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?Vielen Dank für Ihre Meinung!
oder