Den Po richtig abwischen

po abwischen

Wir alle glauben zu wissen, wie man sich den Po abwischen sollte, aber es gibt verschiedene Methoden – und einige sind effizienter als andere. Klopapier richtig zu benutzen scheint mit gesundem Menschenverstand ganz einfach zu sein. Mit ein paar kleinen Tipps und Tricks kannst Du den Toilettengang jedoch noch angenehmer und hygienischer gestalten.

Den Po reinigen: in welche Richtung?

Es gibt viele Regeln im Leben, die da sind, um sie zu brechen. Sich von vorne nach hinten abzuwischen gehört allerdings nicht dazu. Sonst können sich Keime an Orte verirren, an denen sie Probleme bereiten. Besonders bei Mädchen ist die richtige Intimpflege wichtig, da sich sonst das Risiko einer Harnwegsinfektion erhöht.

Hilf Kindern zu lernen, wie sie richtig auf die Toilette gehen und sich den Po abwischen. Erkläre Ihnen, dass sie ihre Kleidung auch nicht falsch herum anziehen – also sollten sie sich auch nicht von hinten nach vorne abwischen.

Wenn deine Kinder während des Lernprozesses einmal versehentlich von hinten nach vorne wischen, ist das ein guter Anlass, sie an die richtige Richtung zu erinnern. Achte zudem darauf, den Harnröhrenbereich danach zu reinigen, um alle Keime loszuwerden. Vermeide es jedoch, die Dusche stark aufzudrehen, da ein starker Wasserstrahl die Bakterien sogar noch weiter hineinspülen kann. Wasche den Bereich stattdessen vorsichtig mit kaltem Wasser ab. Wenn sie über die nächsten Tage viel Flüssigkeit trinken, können so alle zurückbleibenden Keime hinausgespült werden.2 

So kannst du deinen Po richtig abwischen: die Technik

Wische am besten von vorne nach hinten, indem du um deine Seite herum nach hinten greifst und die Hand von hinten durch die Beine durchsteckst. Dies macht es einfacher, mit einer Bewegung in die hygienischste Richtung zu wischen und alles von der Harnröhre fernzuhalten. 

Wenn das zu unangenehm ist oder du körperliche Einschränkungen hast, aufgrund derer du diese Technik nicht anwenden kamst, kannst du stattdessen eine andere Methode verwenden. Du könntest deine Hand von vorne zwischen deine Beine nehmen; du musst nur besonders darauf achten, dass du tatsächlich nur von vorne nach hinten wischst, wenn du aus diesem Winkel deinen Po reinigst. Es gibt auch Mobilitätshilfen, mit denen du Toilettenpapier an einem langen Griff halten kannst, falls du nicht nach hinten greifen kannst. 

Po abwischen, richtig: mit diesen Hilfsmitteln

things you need for wiping

Wenn Du Dir den Po richtig abwischen möchtest, solltest Du zuerst das für Dich passende Toilettenpapier wählen. Um Klopapier richtig benutzen zu können, sollte es weich und stark sein, wie Zewa, damit Du nur ein paar Blätter brauchst, um sich sauber und gepflegt zu fühlen.

Für ein besonders frisches Gefühl bei der Intimpflege sollten Sie nach dem trockenen Papier zusätzlich ein feuchtes Toilettenpapier verwenden. Tempo feuchtes Toilettenpapier ist biologisch abbaubar und kann ohne Probleme weggespült werden.

Wie Du Deinen Po reinigst - sanft

be soft and gentle

Wenn Du Dich beim Toilettengang fragst, ob Du sauberer wirst, wenn Du stärker wischst, solltest Du daran denken, dass Deine Haut dort besonders empfindlich ist. Wenn Du anschließend ein feuchtes Toilettenpapier verwendest, das pH-neutral und sanft zur Haut ist, brauchst Du nicht stärker zu wischen. So kannst Du Reizungen und Infektionen verhindern.

Wenn Sie Ihren Kindern zeigen, wie man richtig auf die Toilette gehen sollte, geben Sie ihnen von Anfang an ein feuchtes Toilettenpapier zum Nachwischen. So verstehen Kinder, dass feuchte Toilettentücher genauso wichtig sind wie das herkömmliche Toilettenpapier. Es hilft ihnen, schneller sauber zu werden und Hautreizungen zu verhindern.

Wenn du mal etwas zu kräftig wischst, kann es sein, dass sich in jenem Bereich anschließend ein Juckreiz entwickelt. Dieser kann durch eine Entzündung verursacht werden. Es könnte auch zu leichten Schwellungen und Rötungen kommen, falls sich die Kapillaren unter der Haut erweitert haben. 

Aber keine Sorge, denn mit ein wenig sanfter Pflege ist alles bald wieder beim Alten. Vermeiden es, zu kratzen, scharfe Seifen zu verwenden, scharf zu essen oder lang zu sitzen, da es dies verschlimmern könnte.3 Wende vorsichtig feuchte Tücher und eine lindernde Hautschutzcreme an, wenn der Bereich wund ist – gib diese zuerst in den Kühlschrank, sodass sich die kühle Creme gleich noch beruhigender anfühlt. 

Wie du bei Durchfall deinen Po richtig abwischt

Häufiger, laufender Stuhlgang kann Beschwerden im empfindlichen Bereich untenrum verursachen. Du musst öfter deinen Po abwischen als sonst, was das Ganze noch mehr wund machen kann. Hier kann feuchtes Toilettenpapier einen großen Unterschied machen. Es ist sanft zu deiner Haut, wenn du genau das am dringendsten benötigst, und kann den Bereich mit einer minimalen Anzahl von Wischvorgängen schnell reinigen. Du wirst vielleicht feststellen, dass Tupfen sogar noch angenehmer ist.3

Wenn du viel wischst und die Stelle besonders empfindlich ist, könnte es auch helfen, sie ab und an sanft mit Wasser zu spülen. Ein Bidet ist dafür perfekt, aber wenn du keins hast, kannst du stattdessen eine Handbrause verwenden. Stelle es auf eine lauwarme Temperatur ein, da heißes Wasser die Haut austrocknen und so die Beschwerden verstärken kann.

Po abwischen, richtig – aber wie oft?

how many times should you wipe

Es gibt keine genaue Zahl, an der Du Dich orientieren solltest, wenn Du Dir den Po abwischst. Wenn Du ein Toilettenpapier verwendest, das stark und weich ist und Dir ein angenehmes Gefühl verleiht, ist es gleichgültig, wie oft Du wischst.

Du kannst die Anzahl der Blätter, die du dafür brauchst (und die Zeit und Mühe) reduzieren, wenn du ein feuchtes Toilettentuch zum Nachwischen verwendest. Entferne zuerst die festeren Teile mit trockenem Toilettenpapier und wische abschließend mit deinem feuchten Toilettenpapier nach. Wenn dieses nach dem Abwischen sauber bleibt, weißt du, dass es Zeit zum Spülen ist.

Sollte man sitzen oder stehen, um den Po zu reinigen?

sitting or standing

Für Kinder kann es einfacher sein, sich im Stehen abzuwischen. Versuche trotzdem, Kinder vom Töpfchentraining an dazu zu motivieren, sitzen zu bleiben. So eignen sie sich eine gute Toilettenhygiene an, auch, wenn Mama und Papa mal nicht dabei sind. 

Jetzt weißt du, wie du Klopapier richtig benutzt und den Po abwischst. So fühlst du dich nach dem Toilettengang immer sauber, angenehm und selbstsicher. Aber vergiss das Wichtigste nicht: Das Händewaschen! Der Händewaschen-Leitfaden des Bundesministeriums für Gesundheit ist mit seiner Schritt-für-Schritt-Anleitung eine hilfreiche Erinnerung daran, wie du deine Hände jeden Tag blitzsauber machen kannst. 


Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?Vielen Dank für Ihre Meinung!
oder