Tipps zur Müllvermeidung im Haushalt

Tipps zur Müllvermeidung im Haushalt

Wenn es um Abfallvermeidung im Haushalt geht, dann ist jedes auch noch so kleine Bisschen hilfreich. Egal, ob es darum geht, weniger Wasser zu verbrauchen, weniger Essen wegzuwerfen oder Verpackungs- und Plastikmüll zu vermeiden, wir können alle dazu beitragen, Müll zu vermeiden. Wende unsere Tipps zur Müllvermeidung im Haushalt im täglichen Leben an und Du bist auf dem besten Weg, zuhause weniger Müll zu produzieren.

Müll vermeiden: Tipps für Alltagsgegenstände

Es gibt viele Dinge, die wir tun können, um unnötigen Abfall zu vermeiden. Bereits mit ein paar kleinen Veränderungen kannst Du anfangen, Müll im Haushalt zu reduzieren. Hier einige Beispiele:

  • Lerne, kaputte Dinge zu reparieren, anstatt neue zu kaufen. Viele Haushaltsgegenstände können einfach repariert werden. Mach Dich im Internet schlau und finde heraus wie’s funktioniert.
  • Bringe Deinen Kindern bei, wie sie Müll vermeiden können, indem sie weniger Toilettenpapier verwenden. Zeichne eine Linie an die Wand, die anzeigt, wieviel Papier die Kinder bei jedem Toilettenbesuch abreißen dürfen. Mit Zewa Smart klappt die Abfallvermeidung noch einfacher: Das Toilettenpapier ohne Papphülse hat doppelt so viele Blätter pro Rolle und erzeugt 40% weniger Abfall.
  • Werde kreativ mit gebrauchten Verpackungen und Papprollen. Verwandle leere Papprollen in Spielzeugaufbewahrungsboxen für Kinder, oder bastle einen praktischen Toilettenpapier-Aufbewahrungshalter aus leeren Boxen. Lass deiner Fantasie freien Lauf.
  • Verwende Küchenpapier. Anstelle von Kunststoffschwämmen, verwende starkes, saugfähiges Küchenpapier, um Schmutz und Fett zu entfernen. Du kannst auch Plastikmüll vermeiden, indem Du Speisen vor dem Servieren mit Küchenpapier anstatt mit Plastikfolie abdeckst. Lege das Gemüsefach deines Kühlschrankes mit Küchenpapier aus – es nimmt überschüssige Feuchtigkeit auf und hält Salate länger frisch.
  • Benutze Kosmetika und Pflegeprodukte bis zum Ende. Drücke den letzten Rest aus Deinen Tuben, bevor Du etwas Neues aufmachst.
  • Verwende Einkaufstaschen aus Stoff. Sag Nein zu Plastiktüten im Supermarkt und bring Deine eigene Einkaufstasche aus Stoff mit.

So kannst Du Energie sparen

Wenn es um Ideen zur Müllvermeidung im Haushalt geht, dann gehört auch das Reduzieren von unserem Wasser- und Stromverbrauch dazu. Hier ein paar nützliche Tipps:

  • Kurz duschen statt baden (während dem Duschen kann man auch gut singen oder die nächste Rede üben).
  • Mach die Waschmaschine erst an, wenn die Maschine voll ist und wasche bei niedriger Temperatur.
  • Sammle Regenwasser in einer Tonne in Deinem Garten.
  • Schalte Geräte aus, wenn sie nicht in Gebrauch sind, anstatt sie im Standby-Modus zu lassen.
  • Schalte das Licht aus, wenn Du es nicht benötigst, oder dimme es für eine gemütliche Atmosphäre.
    Investiere in energiesparende Geräte.

Ideen zur Müllvermeidung in der Küche

Diese Tipps helfen Dir, Abfall in der Küche zu vermeiden und Essensreste wiederzuverwerten:

  • Mach vor jedem Einkauf eine Bestandsaufnahme, damit Du nichts kaufst, was Du bereits hast.
  • Behalte das Verfallsdatum Deiner Lebensmittel im Auge, damit nichts verdirbt und Du es wegwerfen musst.
  • Benutze Deinen Gefrierschrank: Dinge, die bald ablaufen, kannst Du dort noch länger aufbewahren.
  • Verwende überreifes Obst und Gemüse in Smoothies und Suppen – diese sind einfach einzufrieren.
  • Lerne die Grundregeln des Kochens und werde mit Essensresten kreativ.
  • Beachte die Lebensmitteletikettierung, damit Du Speisen richtig lagern kannst.
  • Verwende Speisereste für Deinen Kompost.

Wie Du siehst, gibt es viele, einfache Dinge, die Du tun kannst, um zuhause Müll zu vermeiden. Erzähle Deinen Freunden und Bekannten, was sie zur Müllvermeidung beitragen können, damit ihr gemeinsam positive Veränderungen bewirken könnt.


Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?Vielen Dank für Ihre Meinung!
oder