So kannst du deinen CO2-Fußabdruck reduzieren

So kannst du deinen CO2-Fußabdruck reduzieren

Du möchtest deinen CO2-Fußabdruck reduzieren? Das wollen wir alle! Und zum Glück summieren sich all unsere kleinen Handlungen. Wir haben viele Ideen, mit denen du loslegen kannst. Mit diesen kleinen Veränderungen kannst du Großes bewirken, was deinen CO2-Fußabruck angeht.

Wie kann ich meinen CO2-Fußabdruck verringern? Durch weniger Müll?

Ohne Zweifel, wenn du deinen CO2-Fußabdruck verringern willst, dann geht das am einfachsten, indem du weniger Müll produzierst. Das bedeutet zu reduzieren, wiederzuverwenden und zu recyceln. Nur wenn wir uns darüber bewusst sind, wie viel Müll wir tatsächlich verursachen, sind wir in der Lage, unseren Abfall auch zu reduzieren. Wenn wir uns von Einmalplastik-Gegenständen verabschieden und unseren Abfall recyceln, dann können wir schon viel zum Umweltschutz beitragen. Oft sind es die kleinen Dinge, die wir tagtäglich tun, die langfristig gesehen die größte Wirkung haben. 

Wie kann ich meinen CO2-Fußabdruck verringern? Durch meine Lebensmittelwahl?

Auch durch das was wir essen und wie wir einkaufen, können wir unseren CO2-Fußabdruck reduzieren. Zunächst macht es bereits einen riesigen Unterschied, wenn wir lokale, saisonale Produkte kaufen und essen. Je weniger Kilometer die Lebensmittel zurücklegen müssen, desto besser.

Eine weitere positive Veränderung, die du vornehmen kannst, ist es, vermehrt auf eine pflanzliche Ernährung zu setzen, da tierische Produkte mehr Ressourcen verbrauchen, damit sie auf deinem Teller landen können. Fleisch und Milchprodukte erzeugen ebenfalls eine ganze Menge an Treibhausgasen; wenn du den Konsum dieser Lebensmittel einschränkst, reduzierst du also auch die Emissionen.

Wie kann ich weniger CO2 verbrauchen durch die Produkte, die ich kaufe?

Du kannst also lokale Lebensmittel kaufen und vermehrt pflanzliche Lebensmittel zu dir nehmen, womit du deine Einkaufsgewohnheiten wahrscheinlich etwas ändern musst. Aber wie kannst du noch auf andere Weise deinen CO2-Fußabdruck verringern? Wähle Kleidung, die aus nachhaltigen Materialien hergestellt ist und entscheide dich für Produkte mit recycelbarer und reduzierter Verpackung; all das trägt ebenfalls zu einer Verringerung Deines CO2-Fußabdrucks bei.

Tipp: Bei Zewa treffen wir ebenso nachhaltige Entscheidungen. Unsere Haushaltstücher sind in einer CO2-reduzierten, zu 100% recycelbaren Verpackung verpackt.

Weniger CO2 verbrauchen durch geringeren Wasserverbrauch

Es gibt viele Wege, durch einen effizienteren Wasserverbrauch weniger CO2 zu verbrauchen. Zunächst solltest du niedrigere Temperaturen zum Waschen verwenden – für dich selbst sowie für deine Kleidung. Weniger Hitze bedeutet weniger Energieverbrauch.

Weitere Tipps, die dir helfen, durch effizienteren Wasserverbrauch deinen CO2-Fußabdruck zu reduzieren, sind:

  • Duschen anstatt Baden
  • Nur dann die Waschmaschine laufen lassen, wenn sie voll ist
  • Eine Regentonne zur Bewässerung des Gartens anschaffen, anstatt mit einem Schlauch zu bewässern

Wie kann man seinen CO2-Fußabdruck verringern, indem man weniger Strom verbraucht?

Den Energieverbrauch deines Zuhauses zu reduzieren, ist eine sehr wirksame Art und Weise, weniger CO2 zu verbrauchen. Wenn wir etwa Steckdosen anlassen, dann verbrauchen sie zwar nur einen Hauch von Energie, was sich aber mit der Zeit summiert. Spare Energie, indem du Steckdosen ausschaltest und Kabel aussteckst, wenn sie nicht in Gebrauch sind.

Durch effiziente Beleuchtung CO2-Fußabdruck verringern?

Das tolle an einem nachhaltigen Lebensstil ist, dass man die Umwelt schützt und gleichzeitig Geld dabei sparen kann. Energiesparende Glühbirnen verbrauchen weniger CO2 und sparen Geld. Sie mögen zwar in der Anschaffung etwas teurer sein, aber sie halten länger, was weniger Müll verursacht, weniger Energie verbraucht und langfristig Geld spart. Das ist ein Dreifacherfolg.

Beim Reisen weniger CO2 verbrauchen

Hier kannst du ein paar Dinge einfach verändern. Nimm den Bus statt des Autos. Steige auf ein Elektroauto um. Fahre Fahrrad. Oder noch besser, laufe zu Orten, zu denen du normalerweise fahren würdest. All das verringert Deine Emissionen. Genauso wichtig ist es, das Reisen mit Flugzeugen zu reduzieren.

Im Alltag weniger CO2 verbrauchen

Konsistenz und Regelmäßigkeit sind äußerst wichtig. Wenn du all diese Tipps im Alltag anwendest, dann hilft dir das deutlich, deinen CO2-Fußabdruck zu verringern. Einige dieser alltäglichen Veränderungen, die wir alle umsetzen können, sind:

  • Bei niedriger Temperatur waschen
  • Wäsche an der Luft trocknen lassen, anstatt sie in den Trockner zu geben
  • Einen Besen anstelle eines Staubsaugers verwenden
  • Nachhaltige Reinigungsprodukte kaufen und wiederverwendbare Putzutensilien verwenden

Kombiniere nachhaltig gelöste, tägliche Aufgaben mit den oben genannten Tipps und du bist auf dem besten Weg, deinen CO2-Fußabdruck zu verringern.


Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?Vielen Dank für Ihre Meinung!
oder