Wasser sparen im Haushalt mit diesen 5 Tipps

Wasser sparen im Haushalt mit diesen 5 Tipps

Sauberes Trinkwasser ist eines der wertvollsten, aber leider begrenzten Ressourcen unserer Erde und da liegt es auf der Hand, dass wir wissen möchten, wie man zuhause Trinkwasser sparen kann. Mit nur ein paar kleinen Veränderungen im alltäglichen Leben gelingt das tatsächlich ganz leicht. Also, wie können wir Wasser sparen? Lies weiter und entdecke fünf einfache Tricks, mit denen Du Deinen Wasserverbrauch reduzieren kannst.

1. Wasser sparen im Badezimmer

Zusammen mit der Küche ist das Badezimmer der Ort, an dem am meisten Wasser verbraucht wird und wo sich so auch einiges einsparen lässt. Diese Tipps helfen Dir dabei, im Badezimmer Trinkwasser zu sparen:

  • Drehe den Wasserhahn nur halb auf, wenn Du Dich wäschst, anstatt ganz.
  • Setze den Stöpsel in das Waschbecken, anstatt das Wasser durchlaufen zu lassen.
  • Drehe den Wasserhahn zu während Du Dir die Zähne putzt, um Wasser zu sparen. Kinder sollten das Gleiche tun!
  • Gehe besser kurz duschen, statt zu baden.

2. Wasser sparen im Haushalt: Vorputzen

Wenn Du beim Putzen Schmutz von Gegenständen zuerst mit einem starken, saugfähigen Küchenpapier abwischst, bevor Du sie reinigst, kannst Du eine Menge Wasser sparen. Kinder sorgen oft für Unordnung und Spielsachen, schlammige Fahrräder, schmutzige Schuhe oder Haushaltsgeräte brauchen meist weniger Wasser zur Reinigung, wenn Du sie erst abwischst, um soviel überschüssigen Dreck wie möglich zu entfernen.

Wenn Du Teller, Töpfe und Pfannen vor dem Spülen abwischst, kannst Du Warmwasser sparen und verhindern, dass Fett und Essensreste die Rohre verstopfen. Zewa Küchenpapier ist dafür bestens geeignet – es ist stark und extra saugfähig und Dein idealer Begleiter in der Küche.

3. Warmwasser sparen mit der Waschmaschine

Eine der besten Möglichkeiten, Wasser zu sparen, ist es, die Waschmaschine effizienter zu nutzen. Warte bis Du genug Kleidung für eine volle Maschine zusammen hast, anstatt nur ein paar Teile zu waschen, die Du gerade brauchst. Denk daran, wie viel Wasser Du mit weniger Waschgängen über das ganze Jahr hinweg sparen kannst!

Versuche auch häufiger das Schnellwaschprogramm zu benutzen und wasche generell bei niedrigeren Temperaturen – das spart sowohl Wasser als auch Strom. Hartnäckige Flecken und Gerüche kannst Du, wenn nötig, vorbehandeln.

4. Wasser sparen durch Reparaturen

Ein undichter Wasserhahn ist in vielerlei Hinsicht nervig: Das ständige Tropfgeräusch, die unvermeidbaren Wasserlachen, eine höhere Wasserrechnung – von der Verschwendung ganz zu schweigen!

Manchmal muss man nur eine Schraube anziehen oder eine Dichtung ersetzen – für alles andere gibt es einen Klempner. Das Geld, welches Du für die Reparatur ausgibst, holst Du langfristig wieder rein. Gleichzeitig tust Du natürlich der Umwelt etwas Gutes. Um den Wasserfluss etwas aufzuhalten, während Du auf den Klempner wartest, wickle das defekte Rohr in ein paar Blätter saugfähiges Küchenpapier ein und fixiere es mit resistentem Klebeband.

Lust zum Werkeln? Lege Deine Arbeitsfläche mit starkem Küchenpapier aus und ziehe eine Schürze an, bevor Du loslegst. Das erleichtert nicht nur das anschließende Entfernen von Farbflecken auf Oberflächen und Kleidung, sondern spart auch Wasser.

5. Wie spart man Wasser im Garten?

Der Garten kann ganz schön viel Wasser benötigen, vor allem, wenn Du viele schöne Pflanzen und Blumen hast. Mit einer Regentonne im Garten kann man zum Beispiel Trinkwasser sparen. So kannst Du Regenwasser wiederverwerten und Deine Pflanzen auf natürliche Weise bewässern.

Jetzt kennst Du fünf einfache Möglichkeiten, Wasser zu sparen und umweltbewusster zu leben. Fang noch heute damit an, unsere Tipps in die Tat umzusetzen!


Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?Vielen Dank für Ihre Meinung!
oder