5 Tipps, die Dir während der Regelblutung helfen

Eine junge Frau liegt auf dem Rasen, hört Musik und pustet eine Pusteblume

Monatsblutungen haben so ihre Herausforderungen. Aber nur weil Du Deine Tage hast, heißt das nicht, dass Du Dich schlecht fühlen musst. Von Menstrualhygiene über Perioden und Zyklus-Tipps, zu guter Ernährung und ausreichender Bewegung – unsere 5 Tipps werden Dir dabei helfen, die monatliche Regelblutung zuversichtlich und frisch zu überstehen.

Jetzt zum Zewa Newsletter anmelden und 1€ zurückerhalten!

Jetzt zum Zewa Newsletter anmelden und 1€ zurückerhalten!

Jetzt profitieren

Ernähre Dich gesund

Auch wenn Dir während Deiner Tage wahrscheinlich eher danach ist hauptsächlich Schokolade zu naschen, solltest Du sehr süße, salzige und fettige Speisen meiden, da sie die auftretenden Symptome verschlechtern können. Greife während Deiner Monatsblutung lieber zu frischem Obst und grünem Gemüse, das Dich gleichzeitig mit viel Feuchtigkeit versorgt. Falls es Dir schwerfällt, über den Tag verteilt genügend Obst und Gemüse zu Dir zu nehmen, probiere doch mal ein paar leckere Smoothies aus.

Achte auf genügend Flüssigkeit

Zu Beginn der Periode (Zyklus-Anfang) fühlst Du Dich wahrscheinlich etwas aufgedunsen und aufgebläht. Gerade in dieser Phase ist es also sehr wichtig, dass Dein Körper mit genügend Flüssigkeit versorgt ist – Wasser ist hier eine gute Option. Je mehr Wasser Du trinkst, desto besser kann sich Dein Körper des überschüssigen Wassers entledigen, welches sich dort angesammelt hat. Trinke mindestens acht Gläser Wasser am Tag und ersetze Kaffee, Schwarztee und Softdrinks besser durch Milch, Kräutertee oder Wasser. Koffein verursacht Wasserrückhalt und begünstigt Schmerzen und Krämpfe.

Bleibe in Bewegung

Auf Sport hast Du während Deiner Regelblutung wahrscheinlich gar keine Lust. Versuche dennoch, Dich zu bewegen und Du wirst merken, dass der Sport Deine Krämpfe lindert. Wenn Du nur herumsitzt, fühlst du Dich schlechter; Bewegung hingegen regt den Blutkreislauf an und lindert Regelbeschwerden. Es muss auch nicht extrem anstrengender Sport sein – versuche es einmal mit folgenden, Endorphine-freisetzenden Aktivitäten:

  • Stretching
  • Gehen
  • Schwimmen
  • Yoga
  • Tanzen

Wenn Du Dich fit genug fühlst, dann sind Deine Tage in der Tat die beste Zeit, um Gewichtstraining zu machen. Dein Körper benötigt zum Muskelaufbau Proteine und die höheren Proteinlevel während Deiner Monatsblutung (weniger Progesteron ist vorhanden, welches Proteine zersetzt) bedeuten, dass Du Deine Ziele besser erreichst – eine Win-Win-Situation!

Meistere die Menstrualhygiene

Eine gute Hygiene ist unabdingbar, wenn Du Dich während Deiner Tage gut und frisch fühlen willst. Wechsle Deine Binde oder Tampon regelmäßig - nicht nur für Deine Menstrualhygiene, sondern auch für Deine allgemeine Gesundheit. Mach es Dir so angenehm wie möglich. Extra-weiches Toilettenpapier, wie zum Beispiel Zewa Samtig, kann dabei helfen. Manche Frauen und Mädchen fühlen sich auch besser und frischer, wenn sie während der Tage öfter baden oder duschen kann dabei helfen. Manche Frauen und Mädchen fühlen sich auch besser und frischer, wenn sie während der Tage öfter baden oder duschen.

Sei ehrlich

Die Zeit der Regelblutung kann emotional schwierig sein. Falls Du niedergeschlagen bist, schnapp Dir Deine beste Freundin, Schwester, Bruder, Mutter oder Vater und heule Dich so richtig aus! Sie werden Dich verstehen, können Dich trösten oder Dir beim Filmschauen auf der Couch Gesellschaft leisten.

Halte Dich an unsere Tipps und gebe sie an Freundinnen und Bekannte weiter, damit auch sie den Zusammenhang von Periode, Zyklus und Hygiene besser verstehen und etwaige Probleme direkt angehen können.


Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?Vielen Dank für Ihre Meinung!
oder