3 Ideen fürs Freundschaftsbänder knüpfen

3 Ideen fürs Freundschaftsbänder knüpfen

Selbstgemachte Freundschaftsbänder sind ein schönes Geschenk für die beste Freundin oder den besten Freund, besonders, wenn diese weit weg wohnen. Aber wie kann man Freundschaftsarmbänder selber machen? Mit dieser Schritt-für-Schritt Anleitung lernst du drei einfache Methoden, zum Freundschaftsbänder Basteln. Wir zeigen dir, was du dazu brauchst und wie du verschiedene Geschenkideen knüpfst. Deine besten Freunde werden sich über dein besonderes Geschenk ganz bestimmt sehr freuen!

1. Freundschaftsbänder knüpfen mit Freunden

Freundschaftsbänder mit Freunden zu basteln und zu lernen, wie man verschiede Muster knüpft, kann Spaß machen und ist einfacher als die Sache alleine anzugehen. Fangt am besten mit einfachen Knüpfmustern an.

Alles was du brauchst ist:

  • Stickgarn (am besten eignet sich Seide), Garn oder Lederband
  • Klebeband
  • Schere

So kannst du Freundschaftsarmbänder selber machen:

  1. Schneide Fäden in fünf verschiedenen Farben in der gleichen Länge ab und knote die Fäden am Ende zusammen.
  2. Verwende Klebeband, um den Knoten an einer stabilen Oberfläche vor dir festzukleben. Die Oberfläche eines Tisches eignet sich dafür gut.
  3. Leg die Fäden nebeneinander auf und bereite dich aufs Knüpfen vor.
  4. Nimm zuerst den Faden ganz links und bring ihn in die Mitte, indem du ihn über die zwei Fäden neben ihm legst. Ziehe die Fäden nach jedem Vorgang fest.
  5. Nimm nun den Faden ganz rechts und wiederhole die vorherigen Schritte. Schiebe den gewebten Teil immer gleich hinauf, um das Muster eng zu halten.
  6. Wiederhole nun die Schritte 4 und 5, bis sich ein Band ergibt, dass ums Handgelenk passt.
  7. Der letzte Schritt ist das Verknoten der Freundschaftsbänder mit einem doppelten Knoten.

2. Selbstgemachte Freundschaftsarmbänder zum Verschicken per Post

Selbstgemachte Freundschaftsbänder eignen sich gut als schöne Geschenkideen für die besten Freunde, die weit weg wohnen, und ein Bettelarmband mit den Lieblingssymbolen der besten Freundin ist besonders toll. Nun musst du nur noch sicherstellen, dass es auch gut ankommt. Falte ein Blatt eines Zewa Haushaltstuchs um das Armband, damit es auch gut geschützt ist und verwende einen gepolsterten Umschlag.

Du brauchst:

  • Anhänger
  • Eine Kette, die bequem um Dein Handgelenk passt
  • Steckösen
  • Schmuckverschluss
  • Schmale Zange/Pinzette

Freundschaftsbänder knüpfen: Anleitung

  1. Hänge eine Stecköse an das Ende Deiner Kette, indem du das letzte Glied der Kette vorsichtig mit einer Zange oder Pinzette öffnest. Biege dabei die eine Seite in deine Richtung und die andere in die Gegenrichtung.
  2. Befestige den Verschluss an der Stecköse, bevor du das Kettenglied wieder verschließt, indem du die beiden Enden wieder zusammenbiegst.
  3. Befestige nun die Anhänger an den Verschlüssen.
  4. Hänge die Verschlüsse in regelmäßigen Abständen an die Kette. Gib dabei darauf acht, dass die Anhänger alle in dieselbe Richtung zeigen.
  5. Man benötigt keine speziellen Fähigkeiten, um ein Freundschaftsarmband zu basteln. Hänge einfach die Schmuckverschlüsse an die Gegenseite der Kette.

Lege deine Anhänger auf ein gefaltetes Blatt Zewa Haushaltstuch, in der Reihenfolge, in der du planst, diese anzubringen. So kannst du sie ausrichten und sie fallen auch nicht so leicht vom Tisch!

3. Freundschaftsarmbänder selber machen: Paare

Die letzte Methode fürs Freundschaftsbänder Selbermachen sind zwei Armbänder, die zusammen ein Ganzes ergeben, welches euch immer an eure Freundschaft erinnert. Das könnten zum Beispiel Yin und Yang Symbole sein, zwei Hälften eines Herzes, oder zwei Hälften eures Lieblingssymboles. Oder wie wäre es mit Avocado-Armbändern?

Materialien:

  • Polymerlehm (zum Brennen im Ofen) in der Wunschfarbe
  • Nudelholz
  • Messer
  • Keksformen
  • Gummiband

Freundschaftsbänder knüpfen: Anleitung

  1. Roll den Polymerlehm aus und schneide die ganze Form aus. Du kannst die Form entweder selbst ausschneiden, eine Vorlage aus dem Internet ausdrucken, oder eine Keksform verwenden.
  2. Schneide das Symbol nun in der Hälfte auseinander, probiere dabei eine Zickzacklinie aus, außer natürlich es handelt sich um ein Yin-Yang Symbol.
  3. Mach ein kleines Loch oben in jede der beiden Hälften (für das Gummiband).
  4. Härte den Lehm im Ofen und befolge dabei die Anleitung auf der Packung.
  5. Sobald der Lehm gehärtet und abgekühlt ist, kannst du das Gummiband durch das Loch fädeln. Es sollteetwas länger sein als der Umfang deines Handgelenks.
  6. Freundschaftbänder knüpfen mit Gummiband ist einfach, weil sich das Elastik deinem Handgelenk anpasst. Knote die beiden Enden einfach mit einem doppelten Knoten zusammen.

Nun, da du weißt, wie man Freundschaftsarmbänder selber machen kann, musst du nur noch entscheiden, mit welchen Freundschaftsband du anfängst.


Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?Vielen Dank für Ihre Meinung!
oder