Baby-Spiele fürs erste Jahr

Ein Baby liegt auf einer bunten Spielmatte und schaut zu einem Mobile auf

Babys mögen zwar noch nicht in der Lage sein, Verstecken zu spielen (trotz aller Bemühungen ihrer älteren Geschwister), aber altersgerechte Spiele für Babys können genauso spaßbringend sein. Das Lächeln und Glucksen Deines Babys wird Dir zeigen, dass Deine Baby-Spiele gut ankommen, Dein Baby anregen und es fröhlich machen – was wiederum bedeutet, dass Mama und Papa ebenso glücklich sind.

Jetzt zum Zewa Newsletter anmelden und 1€ zurückerhalten!

Jetzt zum Zewa Newsletter anmelden und 1€ zurückerhalten!

Jetzt profitieren

Ganz gleich, ob es um eine sanfte Spielerei mit Neugeborenen geht, oder um etwas aufwändigere und unter Umständen auch Chaos verbreitende Beschäftigungen mit Babys am Ende ihres ersten Lebensjahres, dieser Guide stellt Dir ein paar kreative und erzieherische Ideen vor, wie man ein Kleinkind beschäftigen kann, die der ganzen Familie Spaß machen.

Mach Dir keine Sorgen, wenn beim Spielen eine Sauerei entsteht – das gehört oft einfach dazu. Stelle ein paar extra saugstarke Zewa Küchentücher bereit, um Danebengegangenes und klebrige Finger abzuwischen.

Baby Beschäftigungen für die ersten 4 Monate

Ganz junge Babys haben noch nicht genug Kraft, um von alleine aufrecht zu sitzen. Diese Baby-Spiele für Neugeborene unter 4 Monaten können alle durchgeführt werden, wenn Dein Baby liegt oder während Du es hältst.

Leg etwas Musik auf. Mit sanfter Melodie, aber einem starken Rhythmus, wirst Du Dein Baby sicherlich erfreuen. Halte Dein Kind in Deinen Armen und bewege diese sanft zum Rhythmus der Musik. Ziehe auch ältere Geschwister in das Baby-Spiel mit ein und halte sie bei Laune, indem sie während der Musik-Zeit zum Beispiel miteinander Reise nach Jerusalem spielen.

Ziehe die Aufmerksamkeit Deines Babys auf Dich. Bewege ein buntes Spielzeug (oder ein anderes, babysicheres Objekt) langsam und sanft vor den Augen Deines Babys hin und her und ermutige es, dem Spielzeug mit seinen Augen zu folgen.

Spiele „Roll-das-Spielzeug“. Nimm ein rundes Spielzeug und rolle es sanft um Dein Baby herum, während es auf der Babydecke liegt. Dein Baby wird dem Spektakel mit Vergnügen zusehen und falls es bereits damit begonnen hat, seine Hand-Augen Koordination zu entwickeln, dann wird es Freude daran haben, nach dem Spielzeug zu greifen.

Originelle Beschäftigung: Babys im Alter von 4-6 Monaten werden sie lieben

Decken-Karussell. Während dieser wichtigen Phase, in der Babys lernen, aufrecht zu sitzen und sich unabhängig zu bewegen, sind auf Bewegung basierende Arten der Baby-Beschäftigung besonders interessant. Als Vorbereitung für das Krabbeln, lege Dein Baby mit dem Gesicht nach unten auf eine Decke und ziehe die Decke langsam und vorsichtig im Zimmer herum. Gerne kannst Du dabei auch ein paar lustige Geräusche mit einbauen, um Dein Baby bei Laune zu halten und um ältere Geschwister dazu zu animieren, mitzuspielen.

Kommunikation ist jetzt auch wichtig. Singen ist eine gute Art, die kleinen Gehirne zu aktivieren, erfinde also ein paar schöne Reime und animiere Dein Baby dazu, Dich nachzuahmen. Experimentiere mit verschiedenen Tonhöhen und Gesichtsausdrücken, um herauszufinden, was Deinem Baby am besten gefällt. Falls es während der Baby-Spiele eine „Unterhaltung“ mit Dir beginnt, gehe darauf unbedingt mit gegenseitiger Kommunikation ein.

Verstecken spielen. Verstecken ist eines der beliebtesten Spiele für Babys, Kleinkinder und Kinder. Es macht nicht nur der ganzen Familie Spaß, sondern bringt Deinen Kleinen bei, dass ein Gegenstand (oder eine Person) existiert, auch wenn man sie nicht mehr sehen kann. Das Erlernen von Objektpermanenz ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung eines Babys und jetzt ist der richtige Zeitpunkt, dies zu fördern.

Baby Beschäftigung: Ideal für ein Alter von 7-12 Monaten

Fördere das räumliche Empfinden. Diese Beschäftigung, Kleinkindern räumliches Empfinden beizubringen, ist ganz einfach umzusetzen. Nimm eine Box oder Schachtel mit einer langen, schmalen Öffnung (z.B. eine leere Taschentuchbox) und lege ein paar Spielzeuge hinein, die etwas kleiner als die Öffnung der Schachtel sind. Beobachte Dein Baby dabei, wie es lernt, herauszufinden, was hineinpasst und wie es die Spielzeuge wieder herausbekommt.

Mahlzeiten dürfen Sauerei machen. Jetzt, wo Dein Baby damit beginnt feste Nahrung zu sich zu nehmen, darf es ruhig eine Sauerei am Tisch machen. Lass Dein Baby eine Banane oder andere, weiche Nahrungsmittel zwischen den Fingern zermatschen. Das hilft Deinem Kind, feste Nahrung zu erkunden und im Allgemeinen positive Assoziationen zu Essen herzustellen.

Mit diesen Ideen kannst Du Dein Baby beschäftigen und gleichzeitig die Entwicklung wichtiger Fähigkeiten wie Hören, Sensibilität und Feinmotorik fördern. Außerdem lernt Dein Baby so, Spaß zu haben – was genauso wichtig ist – und hilft, Dich und Deine Familie mit ihm zu verbinden.


Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?Vielen Dank für Ihre Meinung!
oder