Wie Du Dein Bad putzt – in nur 30 Minuten (oder weniger)

bad putzen

1. Bevor Du anfängst, dein Badezimmer zu reinigen …

Das Wichtigste zuerst: Wenn Du wissen möchtest, wie Du Dein Bad schnell putzt und dabei auch noch Spaß haben kannst, stell Dir den Wecker und dreh deine Lieblingsmusik auf, um Dich zu motivieren. Bevor Du anfängst, rekrutierst Du einen Putztrupp (am schnellsten geht es, wenn ihr mindestens zu zweit seid) und legst Putzmittel wie Reinigungssprays und Glasreiniger sowie Putzschwämme, Putztücher, Haushaltstücher und Putzhandschuhe bereit. Räume alles aus dem Bad, was beweglich ist.

2. Dusche, Badewanne und Waschbecken reinigen

Nur weil Du wenig Zeit hast, heißt das nicht, dass Du Dein Bad nicht richtig putzen kannst. Waschbecken, Wanne und Dusche sollten immer gründlich gereinigt werden. Mit ein paar Tipps und einem zusätzlichen Helfer geht das ganz schnell.

Zieh deine Putzhandschuhe an, sprüh alles mit einem speziellen Badezimmer-Reiniger ein (beachte dabei die Anleitung auf dem Etikett) und bitte deinen Putzpartner (ob Partner oder Kind), die Oberflächen zu wischen, während Du zur nächsten Aufgabe übergehst.

3. Die Toilette reinigen

Die Toilette schnell zu putzen ist unkomplizierter, als Du denkst. Sprühe WC-Reiniger auf den gesamten Toilettenrand und lass ihn so lange wie möglich einwirken – zwei Stunden sind ideal. In der Zwischenzeit kannst Du die Außenseite der Toilette, die Brille und die Spültaste mit einem Haushaltstuch und etwas Badezimmer-Reiniger abwischen. Danach schrubbst Du ausgiebig das Innere der Toilettenschüssel mit der Toilettenbürste.

Du kannst das Badputzen hygienischer und bequemer gestalten, indem du ein Küchentuch verwendest, um Oberflächen im Bad zu reinigen und die Toilette abzuwischen. Wähle eines, das auch nass stark ist, wie Zewa Wisch & Weg – es reißt selbst beim Auswringen und Schrubben schwer erreichbarer Stellen nicht. Wirf es einfach danach in den Müll.

4. Wie Du Spiegel und Glasflächen zum Strahlen bringst

Säubere und poliere als nächstes Spiegel und Glasflächen mit einem geeigneten Spray. Einer der besten Tipps ist, das Spray mit einem trockenen Haushaltstuch abzuwischen, um keine Fussel auf der Oberfläche zu hinterlassen. Bitte Deine Kinder, Dir zu helfen, Armaturen und Spiegel auf Hochglanz zu polieren.

5. Abspülen, schrubben, abspülen

Jetzt hast Du bereits den Großteil der Aufgaben geschafft. Um das Bad richtig zu putzen, solltest Du das Spray von den Oberflächen abspülen, zurückbleibende Verunreinigungen mit einem Putzschwamm abscheuern und Badewanne, Dusche und Waschbecken nochmals abspülen, um sämtliche Putzmittelrückstände zu entfernen.

6. Den Boden putzen

Bei diesem Schritt des Badputzens kannst Du entweder gründlich vorgehen oder etwas mogeln. Hast Du noch Zeit, wische den Boden ausgiebig mit einem Mopp, um die Fliesen zu reinigen und ebenfalls zum Strahlen zu bringen. Wenn Zeit Geld ist, begnüge Dich damit, den Boden zu saugen oder sprühe besonders verschmutzte Stellen mit einem Badezimmer-Spray ein. Wische die Fliesen danach mit einem Haushaltstuch ab, das auch nass stark und reißfest ist. Ist doch etwas mehr Zeit, kannst Du in unserem Ratgeber nachlesen, wie Du am besten gründlich die Fliesen reinigst

7. Bringe Ordnung in das Putz-Chaos

Und schon bist Du fast fertig! Räume das Badezimmer wieder ein, stelle die Putzmittel in den Schrank und hänge frische Handtücher auf. Außerdem solltest Du kontrollieren, ob genügend Toilettenpapier vorhanden ist und den Vorrat bei Bedarf auffüllen. Halte immer ein paar Rollen weiches Toilettenpapier bereit, damit sich auch Dein Besuch wie zu Hause fühlt. Und wenn Dein Bad klein ist, findest Du hier Tipps, wie du darin Ordnung hältst und es clever einrichtest

Es kann viel Zeit kosten, das Bad richtig zu putzen, aber es geht auch anders. Befolge diese Tipps und lasse selbst perfektionistische Gäste vor Neid erblassen!


Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?Vielen Dank für Ihre Meinung!
oder
Model.Title

Zewa wird jetzt mit Stroh hergestellt!