Wie Sie Ihre geliebten Ledermöbel reinigen

mikrowelle-reinigen
Zewa Wisch&Weg Original

Ledersofa fallen auf. Sie sind elegant und praktisch, und wenn Sie selber ein Ledesofa zuhause haben, ist es bestimmt eines Ihrer Lieblingsstücke. Aber einen Ledersessel zu reinigen ist eine Aufgabe, die wir alle gerne aufschieben. Besonders, wenn Sie ein Ledersofa mit Hausmitteln reinigen möchten, stellen sich schnell Zweifel ein: Was, wenn ich das falsche Mittel verwende und das Sofa ruiniere?

Die meisten Hersteller empfehlen, Ledermöbel zwei bis viermal im Jahr gründlich zu reinigen – bei starker Nutzung sogar öfter. Glücklicherweise ist es nicht schwer, ein Ledersofa zu reinigen, egal, ob es sich um eine Grundreinigung handelt oder Sie einen Fleck mit einem Haushaltstuch abwischen. Diese Anleitung hilft Ihnen, wichtige Dinge zu beachten und diese unbeliebte Aufgabe einfacher zu machen.

Wie Sie eine Ledercouch reinigen: regelmäßige Pflege

  1. Sofas sind Krümel-Magneten. Saugen Sie das Sofa also zuerst mit einem weichen Bürstenaufsatz ab, um die Krümel aus allen Ecken und Spalten zu entfernen. Das ist besonders wichtig, wenn Sie ein helles Ledersofa reinigen. Denn wenn Staub und Schmutz aus Versehen beim Putzen in das Leder gerieben werden, kann es stumpf werden und sich verfärben.
  2. Als nächstes brauchen Sie ein Reinigungsmittel. Um Ihr Ledersofa mit Hausmitteln zu reinigen können Sie einen Teil Wasser mit einem Teil Essigessenz mischen. Wenn Sie einen Spezialreiniger verwenden, achten Sie darauf, die Anweisungen auf der Flasche zu befolgen, um Schäden zu verhindern.
  3. Verwenden Sie ein weiches Tuch (meist wird ein Mikrofasertuch empfohlen) und tunken Sie es in die Lösung. Wringen Sie es aus, so dass es feucht, nicht tropfend nass ist, und wischen Sie die Lederoberflächen gründlich damit ab. Spülen Sie es zwischendurch ab und zu in der Reinigungslösung aus.

Zum Schluss trocknen Sie das Sofa einfach mit einem sauberen Tuch ab. Das war es schon! Zeit, die Füße hochzulegen.

Flecken auf der Ledercouch reinigen

Natürlich passiert auch mal ein Unfall: Eine unerwartete Wendung im Horrorfilm katapultiert Ihr Essen auf das Sofa oder Ihre Kleinen entdecken ihren inneren Picasso und verwandeln das Sofa in eine Leinwand für ihre Filzstift-Meisterwerke. Aber keine Panik – es ist ganz einfach, Flecken auf dem Ledersessel zu reinigen, solange sie frisch sind. Hier sind ein paar Tipps zum Ausprobieren:

  • Wenn ein kleines Familienmitglied einen plötzlichen kreativen Ausbruch hat, können Sie Permanentmarker von Leder entfernen, indem Sie es mit Haarspray einsprühen und mit einem Haushaltstuch abwischen – wählen Sie ein Haushaltstuch wie Zewa Wisch&Weg, das auch beim Schrubben reißfest bleibt. Die meisten anderen Tintenflecken können Sie mit einem Wattebausch bearbeiten, den Sie in Wundbenzin tauchen.
  • Haben Sie etwas Fettiges verschüttet? Streuen Sie etwas Backnatron oder Backpulver auf den Fleck, um das Fett aufzusaugen. Lassen Sie es etwa zwei Stunden wirken und wischen oder saugen Sie es dann ab.
  • Backnatron ist außerdem hilfreich, wenn Sie helle Ledermöbel reinigen möchten, die einen dunklen Fleck haben: Mischen Sie es mit einem Teil Zitronensaft zu einer Paste an, reiben Sie sie in den Fleck ein, lassen Sie sie 10 Minuten lang wirken und wischen Sie sie dann mit einem starken, saugfähigen Haushaltstuch ab.
  • Feuchttücher und acetonfreier Nagellackentferner können ebenfalls auf einigen Lederarten verwendet werden. Wie bei allen Putz-Experimenten sollten Sie daran denken, das Mittel vorher an einer unauffälligen Stellen zu testen, zum Beispiel an einer Ecke hinten. So ist es kein großes Drama, wenn das Leder reagiert.

Um Verschüttetes schnell aufsaugen zu können, halten Sie immer eine Rolle Zewa Wisch & weg Haushaltstücher bereit, so dass Sie es schnell zur Hand haben und das Sofa abwischen können, bevor die Flüssigkeit von den Nähten des Ledersofas absorbiert werden kann.

Feuchttücher und Nagellackentferner sind ideal für kleine Flecken. Wenn Sie Ihr Sofa komplett und gründlich reinigen, ist es aber besser, einen Reiniger zu verwenden, der speziell für Leder entwickelt wurde. Ihr Möbelhaus kann Ihnen ein Produkt empfehlen, das für Ihre Möbel am besten ist.

Jetzt wissen Sie, wie Sie Ihr Ledersofa richtig reinigen. Sie haben bestimmt bemerkt, dass es kinderleicht ist, also können Sie diese Aufgabe beim nächsten Mal, wenn der Haushaltsputz organisiert wird, ohne Bedenken übernehmen. Das beste daran ist, dass Sie es, wenn Sie fertig sind, nicht weit haben, um ein Plätzchen zum Ausruhen zu finden.


Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?Vielen Dank für Ihre Meinung!
oder