Einfache und doch dekadente Wellness Ideen für Zuhause

Einfache und doch dekadente Wellness Ideen für Zuhause

Einen Spa zu besuchen ist bereits eine feine Sache, aber was, wenn du dir die Erholung nach Hause holst? Alles, was du brauchst, sind ein paar Wellness Ideen für Zuhause und schon kannst du dein eigenes Verwöhnprogramm starten. Wir haben die Fakten für deinen DIY-Wellness Spa für Zuhause zusammengetragen und geben Tipps, wie du dein Zuhause einrichten kannst, damit Dein Wellnesstag etwas ganz Besonderes wird.

Schaffe die richtige Atmosphäre für Wellness für Zuhause

Um echte Wellness Stimmung aufkommen zu lassen, raten wir dir, ein ruhiges Spa Ambiente in deinem Spa für Zuhause zu schaffen. Auch wenn du die meisten Behandlungen wahrscheinlich in deinem Badezimmer ausführst, könntest du einen weiteren, warmen und gemütlichen Ort einrichten – betrachte ihn als die ‚Rezeption‘ deines Spas. Das könnte zum Beispiel dein Schlaf- oder Wohnzimmer sein.

Staple ein paar Kissen und Decken, lege Hochglanzzeitschriften zurecht, mache eine Tasse Kräutertee, sorge für das passende Licht (Dimmschalter sind hier gefragt) und lege beruhigende Musik auf. Ziehe bequeme Klamotten an und schnapp dir einen weichen Bademantel und Latschen. 

Was den ‚Behandlungsbereich’ angeht, gestalte dein Badezimmer erholsamer, indem du unnötigen Krempel entsorgst und alle luxuriösen Pflegeartikel hervorholst, die dein Badezimmer in etwas Besonderes verwandeln. Zünde ein paar Duftkerzen an und führe die entspannte Stimmung aus deinem ‚Rezeptionsbereich‘ fort.

Sorge dafür, dass deine Alltagsgegenstände wie Toilettenpapier und Handtücher schön weich und kuschlig sind, dann kannst du dir das Spa-Feeling auch in deinen Alltag holen.

Verwöhne dich und lagere das super weiche Zewa Samtig Toilettenpapier in deinem Badezimmer.

Wähle deine DIY-Wellness Behandlungen

Beginne deinen Wellnesstag für Zuhause, indem du deine Behandlungen aussuchst. Wähle nur ein paar oder alle der folgenden Optionen:

  • Gesichtsbehandlung
  • Mani-/Pediküre
  • Haarmaske
  • Massage (mithilfe eines bereitwilligen Partners oder einem guten Freund oder einer guten Freundin) 
  • Entspannungsbad

Wellness Zuhause: So kannst du eine Gesichtsbehandlung selber machen

Eine Gesichtsbehandlung ist wahrscheinlich die komplizierteste aller Wellness-Ideen für Zuhause, es lohnt sich also, Rat darüber einzuholen, wie du diesen strahlenden Teint hinbekommst. Binde langes Haar zurück und ziehe ein Stirnband an, damit die Haare nicht ins Gesicht fallen. Dann folge unserer Schritt-für-Schritt Anleitung:

  1. Reinigung. Als erstes solltest du jegliches Make-Up mit deinem üblichen Make-Up Entferner entfernen, dann befeuchte deine Haut mit deinem Lieblings-Gesichtsreiniger und wasche diesen mit warmem Wasser ab. Hier geht es darum, deine Haut optimal auf die anschließende Behandlung vorzubereiten.
  2. Peeling. Entferne abgestorbene Hautschüppchen mit deinem Lieblings-Peeling (falls diese Art der Reinigung neu für dich ist, wähle ein Produkt, welches auf deinen Hauttyp abgestimmt ist). Es hilft dir, deine Haut zu glätten und aufzuhellen.
  3. Gesichtsmaske. Deine Haut ist jetzt optimal darauf vorbereitet, die intensive Pflege einer Gesichtsmaske aufzunehmen. Im Handel sind viele verschiedene Masken erhältlich, du kannst aber auch deine eigene Gesichtsmaske herstellen.
  4. Massage. Als letztes trage etwas Gesichtsöl oder Feuchtigkeitscreme auf und massiere sie gut ein. Das fördert nicht nur die Durchblutung, sondern setzt Giftstoffe frei und löst Verspannungen. Massiere sanft mit gleitenden Bewegungen von unten nach oben. Arbeite dich von den Seiten der Nase bis zum Haaransatz, vom Mund bis zu oberhalb der Ohren und vom Kinn bis zu den Schläfen.

Wellness für Zuhause: Maniküre oder Pediküre

Die Mani-/Pediküre ist die zweite unserer Wellness-Ideen für Zuhause, die etwas Expertenrat benötigt. Pflege deine Hände und Füße indem du dieser Anleitung folgst:

  1. Nagellack entfernen. Trage etwas Nagellackentferner auf ein starkes Taschentuch oder ein Wattepad auf, um den Nagellack zu entfernen.
  2. Waschen. Wasche deine Füße sanft in warmem Wasser, um die Haut zu reinigen. Lasse die Füße einige Zeit einweichen; das entspannt und hilft gleichzeitig, die Nagelhaut weicher zu machen und auf die Pflege vorzubereiten.
  3. Schneiden. Falls du sichtbare Dellen hast oder deine Nägel nicht gleich lang sind, schneide sie.
  4. Feilen. Bewege deine Nagelfeile sanft in immer die gleiche Richtung, von außen zur Mitte, um sie zu formen. Falls du dünne, brüchige Nägel hast, wähle eine Glas- oder Keramikfeile.
  5. Polieren. Mit einer Polierfeile kannst du deine Nägel glätten, die Oberfläche aufhellen und Rillen ausgleichen. Poliere die Seiten und Oberflächen deiner Nägel sanft.
  6. Peelen. Verwende ein sanftes Peeling für deine Hände und Füße, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen. Wasche und trockne deine Haut anschließend gründlich.
  7. Feuchtigkeitspflege auftragen. Besser ist es, diesen Schritt jetzt zu tun, als dir später den Lack zu verwischen. Massiere eine spezielle Hand-/Fußcreme gut ein, um deine Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Dann wische mit etwas Nagellackentferner über deine Nägel, um dort die Creme zu entfernen.
  8. Lackieren. Beginne mit einem Basislack, um die Nägel zu pflegen und zu schützen. Wenn dieser komplett getrocknet ist, trage deine Farbe etappenweise auf – zwei dünne Schichten sind besser als eine dicke. Verwende wenn möglich nur drei Striche pro Nagel – fang in der Mitte an, dann einen auf jeder Seite. Vollende das Ganze mit einem Decklack, um deinen Nägeln Glanz zu geben und die Maniküre vor Absplitterungen zu schützen.

Mit diesen DIY-Wellness-Ideen für Zuhause kannst du einen wohligen Abend genießen. Viel Spaß beim Verwöhnen!


Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?Vielen Dank für Ihre Meinung!
oder
Model.Title

Zewa wird jetzt mit Stroh hergestellt!