Lustiges Tier-Yoga für Kinder

Lustiges Tier-Yoga für Kinder

Welches Kind würde nicht gerne einmal eine Königin oder ein König im Dschungel sein? Auch wenn es nur für ein paar Minuten ist. Die Mehrheit der Kinder liebt Tiere und bewegt sich gerne. Und was kommt dabei raus, wenn man diese beiden Aspekte kombiniert? Tier-Yoga für Kinder! Diese Anleitung zeigt, wie man eine lustige Session plant und Tier-Yoga-Posen ausprobiert. Bringe das Tier in dir zum Ausdruck und lass uns beginnen.

Vorbereitungen fürs Yoga mit Kindern

Bevor du mit den Yogaübungen für Kinder anfängst, solltest du mit den Vorbereitungen beginnen. Hier ergibt sich die Chance, alle miteinzubeziehen und etwas Spaß zu haben, bevor man mit den Yoga-Tieren beginnt und der Kreativität freien Lauf lässt.

Hier findest du Tipps für die Vorbereitung zum Yoga mit Kindern:

  • Gesichtsbemalung: Yoga mit Kindern macht auf alle Fälle Spaß, aber mit einer Gesichtsbemalung des Lieblingstieres steigt die Freude umso mehr.
  • Kostüme: Kinder lieben es, sich zu verkleiden und sie lieben Tiere. Wenn man also beides verbindet, dann erhält man Tierkostüme!
  • Tier-Soundtrack: Man kann dabei Tiergeräusche oder Musik aus Tierfilmen verwenden.

Yoga-Figuren: Tiere

Nun kann der Spaß beginnen. Yoga ist eines der brillanten Home Workouts für Kinder, bei denen man nur wenig Equipment benötigt. Alles was du brauchst, ist eine Matte und etwas Begeisterung.

Du benötigst einen sicheren Bereich und viel Spaß, bevor du mit dem Yoga für Kinder beginnst. Denn auch Yoga-Tiere möchten sich natürlich vor allem frei bewegen. Aber Sicherheit geht vor und dann kann man trotzdem noch Spaß haben. Mit diesen Tipps kannst du den Kindern Yoga-Tiere beibringen.

  • Wenn du die Kinderyoga-Tiere mit mehreren Kindern ausführst, sollest du darauf achten, dass zwischen den Kindern genug Platz ist.
  • Verwende immer eine rutschfeste Yogamatte und ziehe die Socken aus.
  • Mach zuerst die Yoga-Figur vor, damit die Kinder sehen, wie es gemacht wird.
  • Ermutige die Kinder die Pose auszuprobieren, die meisten Kinder sind sehr beweglich, aber das bedeutet nicht, dass man zu viel Druck machen sollte.
  • Gib immer positives Feedback.
  • Bring sie vorsichtig in die richtige Pose, wenn nötig, aber mach dir keine Sorgen um die exakte Figur.
  • Halte es einfach, es geht hier nicht darum ein striktes Workout durchzuziehen.

Nach einer Session mit Yoga-Figuren-Tieren, kann es sein, dass man doch etwas ins Schwitzen kommt. Reinige daher die Yoga-Matten am besten mit einem schonenden Reiniger und starken, saugfähigen Zewa Haushaltstüchern.

Kinder-Yoga-Tiere: Die Figuren

Hier sind die fünf beliebtesten Kinder-Yoga Tier-Posen:

1. Hund Pose (Downward Dog)

Eine klassische Yoga-Pose mit Twist für Kinder. So geht’s:

  • Fang dazu im Vierfüßlerstand an, mit geradem Rücken. Die Kinder können sich aussuchen, ob sie mit dem Schwanz wedeln möchten, aber du musst es auf jeden Fall versuchen.
  • Bewege die Hände nach vorne, dann die Zehen aufrollen und die Hüften Richtung Himmel heben.
  • Einatmen und beim Ausatmen bellen.
  • Eine einfachere Variante ist eine Welpen-Pose. Der einzige Unterschied besteht darin, dass die Knie auf dem Boden bleiben und aus dem Bellen wird ein Japsen.

2. Löwen-Pose

Zeit das Raubtier in dir zum Ausdruck zu bringen. So macht man eine Löwen-Pose:

  • Setze dich auf den Boden, sodass du auf den Fersen sitzt.
  • Strecke die Arme vor dir auf Schulterhöhe aus und halte Sie gerade.
  • Biege die Hände zurück, so dass die Handflächen nach vorne zeigen, also deine eigenen Löwentatzen.
  • Lege die Hände auf den Boden, atme ein und brülle beim Ausatmen wie ein Löwe.

3. Zischelnde Schlangen-Pose (Kobra)

Diese Pose ist gut für die Haltung und macht auch Spaß. So wirst du zur Schlange:

  • Lege dich auf den Bauch, die Arme neben den Schultern, mit den Handflächen nach unten.
  • Hebe den Brustkorb vom Boden ab und drücke die Hände gegen die Matte.
  • Bring deine innere Schlange zum Ausdruck und versuche dir vorzustellen, wie eine Kobra aussieht, wenn sie sich aufrichtet.
  • Fühle die innere Stärke in Deinem Rücken und fang an zu zischeln.

4. Frosch-Pose

Das ist eine weitere der Yogaübungen für Kinder, die vielen großen Spaß macht. Verwandle deine Yoga-Matte in ein Seerosenblatt und fange an zu quaken. So geht’s:

  • Fange im Stehen an und begib dich dann in die Hocke.
  • Lege die Hände vor dir auf den Boden.
  • Springe ein paarmal, ohne dass die Füße den Boden verlassen.
  • Atme tief ein und zeig deine größten und besten Froschhüpfer.

5. Kokon-Pose

Zeit zum Entspannen:

  • Lege dich entweder flach auf den Boden, oder rolle dich eng zusammen.
  • Atme und entspanne dich und bereite dich darauf vor, in der nächsten Yogastunde ein Schmetterling zu werden.

Probiere diese Yoga-Figurentiere aus und hab Spaß mit der ganzen Familie!


Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?Vielen Dank für Ihre Meinung!
oder