PDF

Eisenpfanne reinigen: So geht’s

Leere saubere Pfanne auf Gasherd
Zewa Wisch&Weg eXtra Lang Original

Die breite, flache Oberfläche einer Gusseisenpfanne ist perfekt für leckere und schnelle Gerichte. Rühreier mit Speck zum Frühstück, Pfannkuchen zum Brunch, geröstete Sandwiches zum Mittagessen... alles lässt sich mit diesem praktischen Küchengerät problemlos zubereiten. Aber nur, wenn es auch sauber ist.

Du denkst vielleicht, dass es schwer ist, Deine Gusseisenpfanne zu reinigen, aber mit der richtigen Methode kann es überraschend einfach sein. Am besten ist es, nichts eintrocknen zu lassen und nach jedem Gebrauch schnell die Pfanne zu reinigen. Je schneller sie sauber ist, desto eher kann sie wieder benutzt werden.

Direkt nach dem Gebrauch die Pfanne reinigen

Wie bereits erwähnt, wenn Du sofort nach Gebrauch Deine eiserne Bratpfanne reinigst, dann geht es am einfachsten. Du kannst übrigens das gleiche Verfahren anwenden, um beschichtete Pfannen zu reinigen.

  1. Lass die Pfanne auf eine warme Temperatur abkühlen, die Du sicher berühren kannst.
  2. Verwende einen Kunststoffspatel, um den größten Teil der Essensreste und Fette vorsichtig abzuschaben. Bearbeite die Pfanne nicht mit harten Gegenständen, denn das könnte Kratzer verursachen.
  3. Wische mit einem Küchentuch das Fett ab, das Du mit dem Spachtel nicht abbekommen konntest.
  4. Gieße etwas Wasser auf die Pfanne und warte, bis es durch das warme Metall erhitzt wurde.
  5. Verwende einen sanften Scheuerschwamm, um die verbleibenden Fettrückstände zu lösen.
  6. Trockne die Pfanne mit einem sauberem Küchentuch.

Sobald die Pfanne sauber ist, solltest Du die Oberfläche der Eisenpfanne mit Pflanzenöl abreiben. Dies mag widersinnig erscheinen, nachdem Du gerade das gesamte Fett von ihr entfernt hast, aber dieser Schritt hilft, dass die Pfanne nicht rostet. Auch wenn Du eine beschichtete Pfanne reinigen willst, solltest Du diese ab und zu nach der Reinigung mit Öl einreiben. Gib dazu etwa einen Teelöffel Öl in die Pfanne und reibe es mit einem saugfähigen Küchentuch ein.

Zewa-Küchentücher sind besonders saugfähig, das heißt sie leisten gute Arbeit sowohl beim Aufsaugen von Fett und Schmutz als auch beim Polieren einer dünnen Schicht Pflanzenöl.

Eisenpfanne reinigen: Hartnäckigen Schmutz entfernen

Wenn Du Deine Pfanne für eine lange Zeit vernachlässigt hast, dann musst Du vielleicht etwas mehr Zeit investieren, um sie frisch und einsatzbereit zu machen. Um eine verkrustete Gusspfanne zu reinigen, ist Einweichen die beste Methode. Bleibe hartnäckig, aber achte darauf, dass Du nicht an der Oberfläche kratzt: Harte Reinigungsgeräte oder Metalltopfkratzer würden die Oberfläche beschädigen. So kannst Du eine stark verschmutzte Gusspfanne reinigen:

  1. Weiche die Oberfläche der Pfanne in heißem Wasser mit etwas Spülmittel ein.
  2. Schrubbe behutsam mit einem Nylon-Scheuerschwamm, um die aufgeweichten Fettschichten und angebrannten Lebensmittel zu lösen.
  3. Wiederhole dies so oft wie nötig, um alle alten Verschmutzungen zu entfernen.
  4. Trockne Deine saubere Pfanne mit einem Tuch oder Küchentuch.
  5. Trage, wie zuvor, mit einem Küchentuch etwas Pflanzenöl auf die gesamte Oberfläche auf und wische den Überschuss ab.

Sobald Deine Bratpfanne sauber ist, bleibt nur noch zu entscheiden, was Du als nächstes kochen wirst: Vielleicht süße Pfannkuchen oder ein saftiges Steak?


Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?Vielen Dank für Ihre Meinung!
oder