Damit Du nichts vergisst: die Umzugs-Checkliste

Damit Du nichts vergisst: die Umzugs-Checkliste

Ein Umzug ist aufregend und anstrengend zugleich. Unzählige Dinge müssen bedacht und gekauft werden. Deshalb sind Checklisten zuverlässige Helfer beim Umzug. Wir zeigen Dir die besten Tipps und Tricks, damit Dein Umzug so entspannt wie möglich verläuft.

Planung ist das A und O

Fange rechtzeitig an Deine To-do-Liste für den Umzug zu schreiben. So kannst Du nach und nach Dinge hinzufügen, die Dir einfallen. Das Schlimmste wäre, sich nicht an alles erinnern zu können, wenn der Umzug vor der Tür steht. Um die Organisation leichter zu machen, teile Deine Umzugsliste in verschiedene Abschnitte auf. Hier ein paar hilfreiche Kategorien:

  • Packen. Wann, wie und wer wird dabei helfen?
  • Verwaltung. Welche Formalitäten, wie Adressänderungen, müssen erledigt werden?
  • Putzen. Was muss geputzt werden?
  • Zeitplan. Bis wann müssen bestimmte Aufgaben fertig sein?

Ziehst Du mit Kindern um, ist es gut, sie früh in den Umzug mit einzubeziehen. Denn so aufregend ein Umzug auch ist, macht er einem auch ein bisschen Angst – dasselbe gilt natürlich auch für die Kinder. Je mehr Du die Kids in den Umzug miteinbeziehst, desto reibungsloser wird das Ganze ablaufen und desto mehr werden sie sich am Ende freuen. Wenn Du über den Umzug sprichst, sei stets enthusiastisch: Sprich über die neuen Kinderzimmer, den Park um die Ecke und großartige Aktivitäten, die Ihr zusammen als Familie unternehmen werdet.

Kinder sollten auch Aufgaben von der To-do-Liste übernehmen, denn es geht schneller und besser, wenn alle mithelfen. Auch wenn sie in Verwaltungsdingen keine große Hilfe sind, können die Kinder dennoch beim Packen und Putzen helfen. Es wird ihnen sogar Spaß machen, Gegenstände einzuwickeln, Spielzeug zu sortieren und Umzugskartons zu beschriften.

Packen hat oberste Priorität auf der Umzugsliste

Mit dem Packen kann man nie früh genug beginnen! Alles, was Du nicht täglich benötigst, sollte bereits lange vor dem eigentlichen Umzug in Kartons verpackt werden. Je mehr Du im Voraus erledigen kannst, desto stressfreier wird der Umzug letzten Endes werden. Dazu gehört auch Spielzeug – und keine Sorge, die Kinder können sich an den Tagen vor dem Umzug mit Basteln beschäftigen. Manchmal ist es das beste Rezept bei einem Umzug in eine neue Wohnung alten Krempel gar nicht erst mitzunehmen. Nutze den Umzug, um auszumisten und funktionierende und gut erhaltende Dinge, die Du nicht mehr brauchst, zu spenden. Achtet darauf, dass alle Kartons sauber beschriftet sind, damit Ihr in der neuen Wohnung auch schnell alles findet und nicht ewig nach Dingen suchen müsst.

Der Umzugstag: Ankommen in der neuen Wohnung

Neben einer Liste für das Ausziehen aus der alten Wohnung empfehlen wir Dir auch eine Checkliste für die neue Wohnung zu schreiben, dann vergisst Du nichts im Kisten-Chaos. Die folgenden Dinge gehören auf jeden Fall auf diese Liste:

  • Mache Fotos vor dem Einzug. Für Mieter: Damit Du nicht für die Schäden des Vormieters geradestehen musst, ist es hilfreich, Fotos zu machen. Für Käufer: Fotos sind tolle Erinnerungen an die Umbauarbeiten und Renovierungen der vergangenen Jahre.
  • Glühbirnen. Achte darauf, dass in allen Zimmern funktionierende Glühbirnen vorhanden sind. Du musst ja sehen können, woran Du arbeitest und wie Du die Zimmer einrichtest!
  • Die wichtigsten Putzmittel. Niemand will in eine schmutzige Wohnung ziehen. Deswegen empfehlen wir einen kleinen Frühjahrsputz, damit Du dich gleich zu Hause fühlst.
  • Habe Küchentücher griffbereit. Mit einem Zewa Quick Pack kannst Du Staub oder Verschüttetes leicht entfernen, um den Umzug so reibungslos wie möglich zu gestalten.
  • Stelle sicher, dass Rauchmelder und Fernbedienungen funktionieren.
  • Snacks und Getränke. Umziehen macht hungrig! Denke an kalte Getränke, Obst und Knabbereien, damit keinem Umzugshelfer die Energie ausgeht. Manche Snacks sollen sogar bei Stress helfen!
  • Es gibt viele Dinge, auf die man bei einem Umzug verzichten kann. Toilettenpapier gehört nicht dazu. Achte darauf, weiches Zewa Toilettenpapier im Haus zu haben, damit sich alle wohlfühlen.
  • Du hast vielleicht noch nicht alle Küchenutensilien und Zutaten, um ein ausgefallenes Drei-Gänge-Menü zuzubereiten. Aber egal, was Du an Deinem ersten Abend kochst, es wird immer etwas Besonderes sein.

Damit Du die wichtigsten Dinge, die du von Anfang an in Deiner neuen Wohnung haben solltest, nicht vergisst, haben wir Dir dafür eine Checkliste vorbereitet

Nach dem Einzug: was noch zu erledigen ist

Sicher möchtest Du Dein neues Zuhause blitzsauber vorfinden, daher solltest Du die alte Wohnung für die neuen Bewohner ebenso sauber hinterlassen. Dein Umzugsplaner sollte also auch folgende Punkte bezüglich der Endreinigung aufweisen:

  • Staubwischen,
  • Staubsaugen,
  • Fenster putzen,
  • Boden wischen,
  • Küche, Bad und Toilette gründlich reinigen,
  • Einbauschränke leeren und auswischen.

Neben den Restarbeiten in der alten Wohnung gibt es auch ein paar Dinge, die Du am neuen Wohnort erledigen solltest und die daher nicht auf der Umzugs-Checkliste fehlen sollten.

  • Adressänderungen. Notiere Dir bereits im Vorfeld, wen Du alles kontaktieren musst, um Deine neue Adresse mitzuteilen. Das sind beispielsweise Versorgungsbetriebe (Strom, Wasser, etc.), TV- und Internet-Anbieter, Bank, Versicherungen, Arbeitgeber, Schulen, Vereine, und so weiter.
  • Lokale Dienstleistungen. Suche alle wichtigen Ärzte in Deiner Umgebung heraus, damit Du weißt, wo Du im Zweifel medizinische Versorgung bekommst. Suche Dir einen neuen Friseur.

Eine To-do-Liste für den Umzug zu erstellen ist unabdingbar, wenn der Umzug reibungslos gelingen soll und Du sicherstellen willst, dass die Kinder miteinbezogen sind. Solange Du gut organisiert bist und so viel wie möglich im Vorhinein erledigst, muss das Ganze nicht stressig werden. Freue Dich auf Dein neues Zuhause!

new house survival checklist

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?Vielen Dank für Ihre Meinung!
oder
Model.Title

Zewa wird jetzt mit Stroh hergestellt!