So kannst Du ein Vogelhaus selber bauen

So kannst Du ein Vogelhaus selber bauen

Es gibt eine Reihe von Tätigkeiten im Garten, die uns dabei helfen können, zur Natur zurückzukehren. Dazu gehört zum Beispiel ein Gemüsebeet anlegen, lernen Blumen aus Stecklingen zu ziehen oder ein Vogelhäuschen selber zu bauen. Heute sind die lieben Vögel an der Reihe. Sobald Du dieses Projekt abgeschlossen hast, wirst Du das Spektakel und die Geräusche lieben, die es mit sich bringen wird. So kannst Du für Deinen eigenen Garten ein Vogelhaus bauen.

Wie man ein Vogelhäuschen selber baut

Wenn Du ein Vogelhaus selber bauen möchtest, zögere nicht, denn es lohnt sich auf alle Fälle. Du bringst damit neue Wildtiere in Deinen Garten, kannst die schönen Klänge des Vogelgesangs genießen und leistest gleichzeitig Deinen Beitrag für die Umwelt. Und wenn Du denkst, dass ein Vogelhaus-DIY eine Menge harte Arbeit ist, wirst Du überrascht sein. Sobald Du herausgefunden hast, wie man ein Vogelhaus baut, wirst Du wahrscheinlich gleich zwei davon machen… oder drei. Du brauchst nur ein Stück Holz, einige Werkzeuge, Nägel, Schrauben, etwas Geduld und eine Vogelhaus-Bauanleitung.

Befolge einfach diese Schritte und Du kannst im Handumdrehen Vögel in Scharen anlocken:

  1. Hol Dir eine Holzplatte von Deinem örtlichen Baumarkt (oder bestelle sie online). Etwa 1,5 m x 15 cm reichen aus. Sperrholz, Eiche oder Kiefer sind gute Optionen, abhängig von der gewünschten Haltbarkeit und Ausführung.
  2. Die nächsten fünf Schritte müssen von einem Erwachsenen erledigt werden. Schneide drei Teile für Vorder-, Rückseite und Boden mit einer Säge zu – oder such Dir jemanden, der mit dem Werkzeug vertraut ist und das Zuschneiden für Dich erledigt. Du benötigst ein 35 cm großes Stück Holz für die Rückseite, 20 cm für die Vorderseite und 12 cm für die Basis. Die Basis ist kürzer, damit die Seiten und das Dach etwas über die Vorderseite Deines Vogelhauses ragen können.
  3. Schneide ein Loch in das Vorderteil, welches groß genug ist, damit kleine Vögel hinein- und hinauskommen können.

    Tipp: Bewahre die leere Rolle einer Zewa Toilettenpapierrolle auf, nachdem Du sie aufgebraucht hast. Sie hat die ideale Form, um damit einen praktischen Eingangstunnel für die Vögel zu bauen.

  4. Schneide weitere Holzplatten aus: 20 cm für das Dach und zwei schräge Stücke für die Seiten – schneide 20 cm auf der einen Seite jedes Stückes weg und 25 cm auf der anderen Seite, um die Neigung für das Dach zu schaffen.
  5. Nagle die linke und rechte Seite, sowie die Vorder- und Rückseite zusammen und stelle sie auf Deine Basis. Lass unten am hinteren Teil eine Lücke von 50 cm frei.
  6. Als nächstes musst Du an Deinem Vogelhaus-DIY-Projekt das Dach anbringen. Am besten geht das mit Schrauben durch die hintere Oberkante, sodass Du sie bei Bedarf leicht entfernen kannst. Verwende eine Abdichtung für den Bereich zwischen der Befestigung der Dachoberkante und der Rückseite – ein Stück Gummi eignet sich sehr gut. Diese Dichtung verhindert nicht nur das Eindringen von Wasser, sondern fungiert auch als Scharnier.
  7. Nun, da Dein Grundgerüst fertig ist, geht es weiter zu dem kreativen Teil Deines Vogelhäuschen. Dieser Part des Vogelhaus DIYs ist der wirklich lustige Teil am Vogelhaus-Bauen, an dem sich auch Kinder beteiligen können.
  8. Wenn Du Farbe verwendest, achte darauf, dass sie ungiftig ist. Und stelle sicher, dass alle verwendeten Materialien vogelfreundlich sind. Aber ansonsten, kannst Du Deiner Kreativität komplett freien Lauf lassen!
  9. Zum Schluss befestige Dein Vogelhäuschen an einer beliebigen Wand, einem Baum oder einem Zaunpfosten. Durchbohre die freiliegenden oberen und unteren Teile Deiner Rückplatte für eine sichere Befestigung.

Wie baut man ein Vogelhaus – Einrichtung und Futter

Um Dein Vogelhaus wohnlicher zu gestalten, kannst Du an der Außenseite Deine eigenen kreativen Akzente setzen – vielleicht ein süßes Schild oder eine Sitzstange – aber lass das Innere für das Futter frei.

Wichtig: Stelle sicher, dass Du alle rauen Holzkanten glättest.

Nun zum Futter. Hier sind einige Leckereien, die Du ausprobieren kannst:

  • Erdnüsse
  • Sonnenblumenkerne
  • Talg und Fettfutter
  • Hirse

Halte die Futterstücke klein, und Du wirst eine Vielzahl der folgenden Vögel anlocken:

  • Finken
  • Spatzen
  • Meisen
  • Amseln

Probiere verschiedene Futtermittel und Mischungen aus, um zu sehen, welche Vögel Du damit anlocken kannst. Achte darauf, das Vogelhaus regelmäßig zu säubern, sonst kommen sie möglicherweise nicht wieder. Und teste das Vogelhaus an verschiedenen Orten, wenn Du anfangs nicht viel Erfolg beim Anlocken der Vögel hast.

Probieren diese Vogelhaus Bauanleitung aus und erfreue Dich an den Vögeln, die Dein Vogelhaus-DIY besuchen werden!


Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?Vielen Dank für Ihre Meinung!
oder