Drei Gartenideen für Kinder mit grünem Daumen

Drei Gartenideen für Kinder mit grünem Daumen

Wenn Sie einen Garten haben, wird es nicht lange dauern, bis Ihre Kinder selber gärtnern möchten. Schließlich macht es Spaß, sich die Hände dreckig zu machen und allerlei Krabbeltiere zu entdecken. Angefangen mit Pflanzen, die in Toilettenrollen gezogen werden, finden Sie hier ein paar tolle Ideen für das Gärtnern mit Kindern. Die Kleinen werden es kaum erwarten können, den Pflanzen beim Wachsen zuzusehen.

1. Setzlinge in leeren Toilettenpapierrollen

Wenn Sie die Gartengestaltung mit Kindern ausprobieren möchten, fangen Sie am besten damit an, Pflanzen in leeren Toilettenrollen zu ziehen. Für dieses einfache Projekt brauchen Sie noch nicht einmal ein Beet.

Was wird benötigt?

  • Leere Papprollen von Ihrem Zewa Toilettenpapier
  • Schere
  • Erde
  • Samen – fragen Sie im Gartencenter nach Pflanzen der Saison, die schnell wachsen!

So gehen Sie vor:

  • Übernehmen Sie das Schneiden der Papprollen, um kleine Finger vor Schnitten zu schützen. Schneiden Sie das Ende jeder Rolle viermal ein. Die Schnitte sollten in gleichmäßigen Abständen gemacht werden und etwa ein Viertel der Länge der Rolle einnehmen.
  • Jetzt kann Ihr Nachwuchs die vier vorgeschnittenen Enden so nach innen falten, dass aus der Rolle ein kleiner Blumentopf wird.
  • Als nächstes werden die Rollen mit feuchter Erde befüllt, in die die Kinder die Samen drücken, um ihren Mini-Garten anzulegen.
  • Erinnern Sie Ihre Kinder daran, die Setzlinge zu pflegen, indem sie sie einmal am Tag mit etwas Wasser besprühen.
  • Wenn die Pflanzen groß genug sind, um umgepflanzt zu werden (lesen Sie auf der Packung nach), pflanzen Sie sie mit den Papprollen in größere Töpfe oder in ein Beet.

Sie müssen die Papprollen des Zewa Toilettenpapiers nicht wegwerfen, wenn Sie die Setzlinge umpflanzen, denn die Pappe löst sich leicht auf. Wenn die Wurzeln der Pflanze stark genug sind, sprießen sie ganz einfach durch die feuchte Pappe hindurch.

2. Experimentieren Sie mit Lebensmitteln aus Ihrem Schrank

Wenn Sie Inspiration für Gartenprojekte mit Kindern suchen, werfen Sie doch mal einen Blick in Ihren Vorratsschrank. Ihre Kleinen werden es lieben, mit verschiedenen Zutaten zu experimentieren. Finden Sie zusammen heraus, was sprießt, wenn man es einpflanzt. Hier sind ein paar Dinge, die Sie mit Kindern pflanzen können:

  • Mohnsamen (in Erde – verwenden Sie eine Toilettenrolle wie oben beschrieben!)
  • Kürbiskerne (in Erde – verwenden Sie eine Toilettenrolle wie oben beschrieben!)
  • Vorgekeimte Kartoffeln (in Erde)
  • Vorgekeimte Zwiebeln (in Erde)
  • die oberen Enden von Karotten (in einem Wasserglas auf dem Fensterbrett)

Bei diesem Experiment können Ihre Kleinen viel lernen. Selbst wenn Ihr Kind einen Keks pflanzen will, ist das kein Problem. Später können Sie ihr oder ihm erklären, wie Kekse hergestellt werden und warum sie nicht zu Pflanzen heranwachsen.

Das Gießen, Unkrautjäten und Pflegen der Pflanzen sind ideale Aufgaben für die Kleinen, wenn Sie mit Kindern gärtnern. Beziehen Sie also die ganze Familie mit ein, wenn es darum geht, die Hauspflanzen zu pflegen und den Garten in Schuss zu halten.

3. Ein Garten-Tagebuch führen

Wie verändern sich Gärten mit den Jahreszeiten? Was kann man wann anbauen? Welche Tiere gibt es zu entdecken? Selbst der kleinste Garten verändert sich ständig. Wenn Sie mit Kindern gärtnern, führen Sie doch einfach zusammen Tagebuch, um aufzuzeichnen, was die Kleinen sehen und finden. Da die Kinder den Garten auch vom Fenster aus beobachten können, ist dies eines der besten Gartenprojekte mit Kindern für den Winter.

Was im Garten-Tagebuch festgehalten wird, ist Ihrem Kind und seiner Fantasie überlassen, aber hier sind ein paar Gartenideen für Kinder, mit denen es anfangen könnte:

  • Am Monatsanfang je ein Bild des Gartens malen
  • Insekten, die es findet, zeichnen oder fotografieren
  • Getrocknete und gepresste Blätter und Blumen einkleben
  • Die Packungen der Samen, die Sie mit den Kindern pflanzen, einkleben
  • Die Ergebnisse des Lebensmittel-Experiments und alles, was gewachsen und nicht gewachsen ist, in Listen und Bildern festhalten

Diese drei Ideen sind ein idealer Anfangspunkt für das Gärtnern mit Kindern. Denken Sie bei der Gartengestaltung mit Kindern lediglich daran, dass es hinterher fast immer schmutzige Hände gibt – nicht nur, wenn Kinder gärtnern. Machen Sie das Händewaschen für kleine grüne Finger zu einer Routine, die genauso viel Spaß macht.

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?Vielen Dank für Ihre Meinung!
oder

Hast Du eine Frage zu diesem Thema?

Kontaktiere uns

Ähnliche Fragen & Artikel

Klicken Sie auf die Sprechblase, um den Artikel zu lesen.