Badezimmer-Ideen: Tipps für ein entspannendes Badezimmer

Badezimmer-Ideen: Tipps für ein entspannendes Badezimmer

Die Zeit, die Sie im Bad verbringen, sollte entspannend sein. Der erste Schritt ist deshalb, Ihr Badezimmer in einen ordentlichen, praktischen und aufgeräumten Rückzugsort zu verwandeln. Hier teilen wir unsere besten Badezimmer-Tipps mit Ihnen. Zum Beispiel, wie Ihnen Toilettenpapier ohne Papprolle den Haushalt erleichtert, wie Sie dank eines Badewannentabletts ein sinnliches Bad genießen können und wie zusätzliche Körbe an der Wand mehr Stauraum im Bad schaffen können.

Praktische Badezimmer-Ideen: Toilettenpapier ohne Papprolle

Nein, wir haben uns das Toilettenpapier ohne Papprolle nicht ausgedacht: Es existiert wirklich!
Der Clou an dieser cleveren Toilettenpapier-Alternative ist, dass Sie weniger Zeit damit verbringen müssen, das Bad aufzuräumen, da Sie nie wieder leere Papprollen entsorgen müssen. So schrumpft Ihr Papiermüll und die Liste an Dingen, die Sie im Bad erledigen müssen. Besonders, weil das Toilettenpapier anstatt der üblichen Rolle doppelt so viele Blätter enthält. Das bedeutet, dass es zweimal so lange hält wie eine herkömmliche Toilettenpapierrolle und sie sie nur halb so oft austauschen müssen. Was könnte praktischer sein?

Wenn Sie ein Toilettenpapier ohne Papprolle kaufen möchten, müssen Sie auf Komfort nicht verzichten. Zewa Smart Toilettenpapier ohne Papprolle bietet die bewährte Zewa-Qualität. Das bedeutet, dass es besonders reißfest, saugfähig und vor allem so weich ist, dass sich selbst empfindliche Kinder-Popos rundum wohl fühlen.

Der Unordnung Herr werden und zusätzlichen Stauraum im Bad schaffen

Besonders in einem kleinen Badezimmer ist es schwer, Ordnung zu halten, wenn unzählige Tuben und Tiegel Platz finden wollen, der Schrank aber schon voll ist. Ein entspannendes Badezimmer sollte frei von Abfall, Verpackungen und unnötigen Kosmetika und Badeprodukten sein. Sehen Sie sich gründlich in Ihrem Bad um und überlegen Sie, wie Sie der Unordnung Herr werden und ob es irgendwo ungenutzten Raum gibt, den Sie in eine praktische Aufbewahrungslösung verwandeln können. Zum Beispiel:

  • Badewannen-Stauraum: Wenn Ihre Badewanne eingemauert ist, haben Sie die Möglichkeit, die Wände mit offenen Regalen oder Schüben zu ersetzen, in denen Sie Badezusätze, Schwämme und anderes Zubehör verstauen können. Werden Sie kreativ, wenn Sie zusätzlichen Stauraum im Bad schaffen möchten.
  • Abfall vermeiden: Werfen Sie Verpackungen von Cremes und Tiegel weg, bevor Sie sie ins Bad stellen. Ein Toilettenpapier ohne Papprolle hilft, zusätzlichen Abfall von vornherein zu vermeiden und sorgt so für ein ordentliches Badezimmer.
  • Körbe und einzelne Regalbretter: Meist gibt es Badezimmer-Wände, die nicht vollständig genutzt werden, gleichzeitig aber nicht genügend Platz für einen Schrank bieten. Hängen Sie stattdessen kleine Körbe oder einzelne Regalbretter dort auf, wo sie nicht im Weg sind – zum Beispiel über der Toilette.

Beim Entspannungsbad mehr Zeit für sich selber nutzen

Das Badezimmer ist ein Ort der Entspannung. Und ein aufgeräumtes Bad ist eine wahre Oase, in der Sie ein sinnliches Bad nehmen und Zeit für sich haben können. Wenn Sie dank Toilettenpapier ohne Papprolle das Papier seltener austauschen müssen, umso besser! Also: Lassen Sie heißes Wasser ein, wählen Sie Ihren Lieblings-Badezusatz und entspannende Musik aus und los geht es.

Verwenden Sie Kerzen, Duftkerzen oder eine Salzkristalllampe, die ein warmes, indirektes Licht verstreuen. Jetzt fehlen nur noch zwei Dinge für Ihr Entspannungsbad: Ein Wannenkissen, damit Sie den Kopf zurücklegen können, ohne die Schultern zu verkrampfen, und ein Badewannentablett.

Dies ist einer der besten Badezimmer-Tipps, denn ein Badewannentablett wird ganz einfach quer auf den Badewannenrand gelegt, kann hin- und her geschoben werden und hat praktische Aussparungen, damit Gläser und MP3-Player sicher stehen. Oft hat es auch einen Ständer, damit Sie ein Buch oder eine Zeitung lesen können, ohne, dass sie unnötig nass werden. Perfekt, oder? Wir wünschen Ihnen eine entspannte Zeit im Bad!

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?Vielen Dank für Ihre Meinung!
oder

Hast Du eine Frage zu diesem Thema?

Kontaktiere uns

Ähnliche Fragen & Artikel

Klicken Sie auf die Sprechblase, um den Artikel zu lesen.